Lebensläufe Menschenbilder

Menschen, die einmal mit dem Stigma "wohnungslos-gescheitert-verarmt nach Herzogsägmühle kamen, geben zusammen mit dem Fotografen Jörg Waste Einblicke in ihr Leben.

Sie zeigen, wie sie selbst gesehen werden wollen - mit einem Objekt, das symbolisch auf einen zentralen Aspekt in ihrem derzeitigen Leben hinweist.

Ein wahres Bild vom Menschen?

Der Fotografie wird Objektivität zugeschrieben. Ein Porträt soll Auskunft geben auf die Frage: "Wer ist dieser Mensch?" Die Objektivität der Fotografie ist aber nur oberflächlich. Denn das, was im Leben eines Menschen war, was die Persönlichkeit geprägt hat, bleibt für Fotograf und Betrachter im Dunkel.
Die Ausstellung will jedoch Einblicke geben - mit und durch drei subjektive Akteure: Modell, Fotograf und Betrachter. Als Modell zeigen Menschen sich zunächst so, wie sie von anderen gesehen werden möchten. Eine Form der Selbstinszenierung mit Aussagekraft über die Person. Ein zweiter Blick ist die vom Modell ausgewählte Requisite. "Bringen Sie mit, was Ihnen wichtig ist", lautete die Einladung. Die Requisite steht als Symbol für die individuelle Lebensart oder persönliche Ideen. Auch der Titel des Bildes, manchmal erklärend, manchmal irritierend, wurde vom Modell selbst bestimmt. Hinzu kommen zwei weitere Akteure: Der Fotograf setzt die Realität vor dem Hintergrund seiner Erfahrungen und Werte in ein Bild um. Die Wahl des Ausschnitts und der Moment des Auslösens sind immer Interpretation und Wertung. Und der Betrachter? Welches Bild macht er sich von diesem Menschen? Auch seine Erwartungen und Einstellungen tragen zur Bildaussage bei. Er wird sehen, was er sehen kann und will.

Wohnungslosigkeit, was heißt das?

Als wohnungslos gelten Menschen, die nicht über eigenen Wohnraum oder einen festen Wohnsitz verfügen. Wohnungslos sind Menschen, die vorübergehend in Unterkünften oder unterstützenden Einrichtungen untergebracht oder auf der Straße leben. Als häufigste Faktoren, die zur Wohnungslosigkeit führen, gelten Arbeitslosigkeit, Krankheit, der Verlust des Partners, psychische und / oder Suchterkrankung. Aufgabe der Wohnungslosenhilfe heute ist nicht "unterzubringen", sondern in sozialen Notlagen auch umfassend und individuell zu unterstützen. Herzogsägmühle bietet in diesem Sinne eine moderne - umfassende und fachlich ausdifferenzierte Wohnungslosenhilfe. In deren Mittelpunkt steht der Einzelne, das Wiedererreichen eines möglichst selbständigen und selbstbestimmten Lebens in der Mitte.

Ausstellungskonzeption: Jörg Waste, Andreas Kurz
Realisierung: Silvia Dallmann, Andreas Kurz
Fotografie: Jörg Waste, www.assafar.de

 

Nach Oben

Galerie Lebensläufe Menschenbilder

 
 

Herzogsägmühle
Von-Kahl-Straße 4
86971 Peiting
Telefon 08861 219-0
Fax 08861 219-201
info@herzogsaegmuehle.de
www.herzogsaegmuehle.de

Herzogsägmühle ist Mehrheitsgesellschafter der Kinderhilfe Oberland

Herzogsägmühle ist
Mehrheitsgesellschafter
der Kinderhilfe Oberland

i+s Pfaffenwinkel GmbH

i+s Pfaffenwinkel GmbH

Beschäftigungsinitiative Landsberg am Lech gGmbH

Beschäftigungsinitiative
Landsberg am Lech gGmbH

communicatio - Kontaktstelle für Schule, Hochschule und Wissenschaft

communicatio -
Kontaktstelle für
Schule, Hochschule
und Wissenschaft

Stiftung ganzheitliche Kinder- und Jugendhilfe

Stiftung ganzheitliche
Kinder- und Jugendhilfe

Förderstiftung Herzogsägmühle

Förderstiftung
Herzogsägmühle

EU-Projekte in Herzogsägmühle

EU-Projekte in
Herzogsägmühle

Produkte aus Herzogsägmühler Werkstätten

Produkte aus Herzogsäg-
mühler Werkstätten

Top Arbeitgeber

Herzogsägmühle ist
zertifiziert für...

 
###BUTTONSRIGHT###